Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Agro

mit Allan Lancaster und Wez Hitchin vom 4. August 2012 beim Wacken Open Air, in Wacken
Oft ergeben sich die interessantesten Gelegenheiten ganz unerwartet und ohne jegliches Zutun unsererseits! So auch bei unserem spontanen Interview, welches wir mit Agro im Backstagebereich des Wacken Open Airs 2012 geführt hatten, als die Band in einer Drehpause auf uns zu kam und ganz offenherzig fragte, ob wir nicht Lust hätten, auch mit ihnen vor der Kamera ein wenig zu plaudern.
Und es hat sich gelohnt! Die Truppe ist nicht nur wegen ihres exotischen, von ihnen selbst als Power Thrash benannten Sounds interessant, sondern auch wegen ihrer Herkunft, nämlich das weit entfernte Südafrika! Genau, eine Metalband aus Johannesburg auf dem diesjährigen Wacken Open Air. Und weil wir nicht so häufig die Möglichkeit haben, Video-Interviews mit Musikern aus dieser Ecke der Welt zu führen, ergriffen wir natürlich sogleich die Gelegenheit, Gitarrist Allan Lancaster und Drummer Wez Hitchin über die Musikszene in ihrer Heimat auszufragen.
Leider ist die Metal-Szene in Südafrika genauso wie in vielen anderen Teilen der Welt nicht wirklich gut entwickelt. Zwar gibt es viele ambitionierte Musiker und Bands, doch fehlt es einfach an Labeln, Promotern, Agenturen; kurz: an Infrastruktur, wie wir sie aus Europa oder den Staaten kennen. Deshalb ist es für die Musiker dort ein ständiger Kampf, ihre künstlerischen Projekte am Leben zu erhalten. Zu ihrem Aufgabenpensum gehört dann selbstverständlich nicht nur das Komponieren und Performen von Songs, sondern einfach alles - vom Verteilen von Stickern und Flugblättern über das Ankurbeln der Werbetrommel bis hin zum eigenen Band-Management.
Aber wie kann man dann als Band überhaupt noch effizient aktiv sein? Welche Möglichkeiten hat man sonst noch, seine Mucke an den Mann zu bringen? Hilft dabei das Internet, weit entfernt lebende Fans zu binden? Und welche Bedeutung spielen Festivals wie das W:O:A? Auf jeden Fall ist es sehr äußerst bewundernswert, dass die Truppe trotz aller Hindernisse ihren Traum lebt. Dafür gebührt ihnen Respekt!
Zudem berichten uns die beiden noch von der Entwicklung des typischen Agro-Sounds, der in der weltweiten Thrashszene ziemlich einzigartig sein soll.
Viel Spaß beim Gucken!
Moderation: Arne Luaith; Kamera: Alexander Kipke

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Login Copyright © Metal Trails