Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Megaherz

mit Christian Bystron und Christoph Klinke vom 30. Dezember 2012 im Docks, Hamburg
Man trifft sich immer zwei Mal im Leben - So heißt ein geflügelte Redewendung, die für manch Einen emotionsgeladener kaum sein könnte. Sei es das Rachegelüste befriedigende Versprechen des Famila-Kassierers, den man einfach an einem üblen Tag auf dem falschen Fuß erwischt hat. Oder auch die Ex, bei der man gar nicht so genau weiß, ob man sie noch einmal treffen möchte oder nicht, und deshalb in einem Wechselbad der Gefühle versinkt. Wer von uns kennt so etwas nicht?
Tatsächlich treffen auch wir Journalisten abseits von jeglichem Zeter und Mordio unsere Interviewpartner in regelmäßigen Abständen. Dabei verstreicht in der Regel meistens ein Jahr oder länger, bis die jeweiligen Bands im Zuge einer ihrer Tournéen wieder in heimischen Breitengraden vor unserer Kamera sitzen. Doch so manche Truppe hat sich inzwischen auch zum gerne in deutlich kürzeren Abständen kommenden Dauergast gemausert. Neben Namen wie Delain, Gamma Ray oder auch Helloween, zählen auch die Jungs von Megaherz dazu. Innerhalb eines Jahres trafen sie sich gleich drei Mal mit uns zum gemütlichen Pläuschen. Erst im Januar 2012 im Zuge ihrer Götterdämmerung Tour im Tanzenden Einhorn neben dem LOGO, dann auf dem Wacken Open Air 2012, und nun zum Abschluss des Jahres 2012 noch einmal spontan als Co-Headliner der deutschen Dark Rocker von Mono Inc. beim Dark End Festival in Hamburg.
Aber worüber spricht man denn nun als Interviewer nach so kurzer Zeit mit der gleichen Band? Nochmals den gleichen Fragenkatalog wie schon zuvor auszulutschen geht schneller in die Hose, als es einem lieb sein kann. Also geht's erstmal ganz allgemein los: Was hat sich nun seit dem Sommer bei Megaherz getan? Eine neue Live-DVD ist rausgekommen! Die Wacken-Show wurde auf einem warmherzigen Silberling bildgewaltig festgehalten und kann nun von den Fan-Herzen im Musikgeschäft ihres Vertrauens erstanden werden. Da kann man doch auch gleich über den Sinn und Unsinn von Musikvideos in der Metalszene diskutieren. Ist es finanziell sinnvoll, aufwendige Videos nur auf YouTube zu verballern? Kann man damit tatsächlich neue Fans gewinnen, oder zahlt man unterm Strich als Band doch nur drauf? Eine spannende Thematik, bei der jeder Künstler einen ganz eigenen Kurs fährt. Und was nun? Interview beendet?
Mitnichten! Bis kurz vor der Abschluss-Show in Hamburg las man, dass Megaherz zwar in allen anderen Städten der Tour auftreten würden, nicht in Hamburg Hamburg. Viele Fans hat es natürlich ziemlich gewurmt, dass sie auf Megaherz an ausgerechnet diesem Tournée-Abschluss-Abend hätten verzichten müssen. Doch kurz vorm Showtag wurde dann verkündet, dass die Jungs nun am 30. Dezember doch zusammen mit den Monos auftreten wollten. Wie kam es zu diesem Sinneswandel und was hinderte die Band zuvor, bei der Show in der Hansestadt dabei zu sein? Wie verliefen die zuvor gespielten Gigs und was für Leute bilden das Publikum solcher immer öfter stattfinden Festivaltourneen? Wo liegt die Schnittmenge zwischen den Fans von Mono Inc. und Megaherz? Muss es überhaupt eine Solche geben, oder ertrinkt an einem derartigen Abend jegliches Genre-Schubladendenken in einer Flasche Bier?
Erfahrt dies und vieles mehr im Gespräch mit den Gitarristen Christian “X-ti” Bystron und Christoph Klinke. Viel Spaß beim Gucken!
P.s. Die Konzertfotos von der Show am 30. Dezember 2012 im Docks, in deren Zuge wir dieses Interview gefilmt haben, findet ihr übrigens hier:
UnzuchtLord of the LostMegaherzMono Inc.
Moderation: Arne Luaith; Fotografie: Arne Luaith; Kamera: Alexander Kipke
Wer in das aktuelle Album „Götterdämmerung“ von 2012
reinhören möchte, kann dies hier tun:
[amazon "Megaherz – Götterdämmerung (2012)"]B006SWS6NM[/amazon]

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Nicht genug?

Diese Magazininhalte könnten dich ebenfalls interessieren!
Kategorie:
Interviews
Bilder
Reviews
Login Copyright © Metal Trails