Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Wisdom

mit Mate Molnar und Gábor Nagy vom 13. Oktober 2012 in der Großen Freiheit 36, Hamburg
Was wissen wir hier in Deutschland eigentlich über die ungarische Metalszene? Welche Bands fallen da einem spontan ein? Solche Namen wie Blind Myself, Age of Nemesis und Ektomorf dürften dabei dem einen oder anderen noch bekannt vorkommen, aber wirklich viel hört man von den ungarischen Metallern bei uns im Allgemeinen sicherlich nicht.
Im Jahre 2011 hatten wir im Zuge des Wacken Open Airs mit Castor von Torture Squad bereits über eine ähnliche Thematik gesprochen, wobei es in dem Fall um das sich für Metal und Rock interessierende Brasilien ging, aus dem man früher mehr zu hören bekam, als heute. Allein das legendäre Rock in Rio - welches damals im Gegensatz zu heute tatsächlich noch in Rio stattfand - hat gezeigt, dass diese Musik in Südamerika sehr populär war und es bis heute auch ist. Aber es scheint heutzutage einfach an der nötigen Infrastruktur in der einheimischen Musikindustrie zu fehlen, denn auch von dort hört man nur von ganz wenigen Bands etwas, die es über die eigenen Landesgrenzen hinaus geschafft haben.
So ähnlich ist es auch in Ungarn, bloß dass dort die ansässigen Bands zusätzlich zur nicht so gut ausgebauten Szenen-Infrastruktur noch dazu in ihrer Heimatsprache, also dem Ungarischen singen. So etwas erschwert natürlich ein Vordringen auf den internationalen Markt enorm, denn wer versteht außerhalb Ungarns schon die Texte einer auf Ungarisch singenden Band? Oder bessere Frage: Wer will diese Texte im Ausland hören? Zwar behaupten viele Metalheads, dass sie die Texte nicht wirklich interessieren und nur die Musik zählt, doch scheint es offensichtlich nicht genug so denkender Menschen zu geben ...
Und doch muss es einen Ausweg aus dieser geschlossenen nationalen Musikszene geben! Die Jungs von Wisdom führen es ganz gut vor. Im Jahr 2011 haben sie ihr zweites Studioalbum unter dem Titel Judas veröffentlicht, durch das einige ausländische Label auf sie aufmerksam wurden. Ein unterschriebener Vertrag mit Noiseart Records und Rock The Nation folgten prompt. Dann kam eins zum anderen und schon fand sich die Truppe auch im Line-Up von Sabatons diesjähriger „Swedisch Empire Tour“ wieder.
Und wie reagierte das Publikum bisher auf den Sound von Wisdom? Da die meisten Besucher der Shows noch nie von den Jungs gehört haben, konnten sie sich eine unvoreingenommene Meinung bilden. Dabei scheint das Feedback laut Sänger Gábor Nagy durchwegs positiv zu sein. Also vielleicht die Chance für Wisdom im Ausland Fuß zu und sich in den bespielten Ländern eine treue Fangemeinde aufzubauen? Das werden wir vielleicht schon im nächsten Jahr erfahren, wenn Wisdom ihr neustes Album veröffentlichen werden! Details dazu gibt es im Interview.
Viel Spaß beim Gucken!
Moderation: Alexander Kipke; Kamera: Lars Petruck, Arne Luaith
Wer in das aktuelle Album „Judas“ von 2011
reinhören möchte, kann dies hier tun:
[amazon "Wisdom – Judas (2011)"]B008VWPEXM[/amazon]

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Login Copyright © Metal Trails