Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Saltatio Mortis

mit Lasterbalk der Lästerliche vom 20. Januar 2012 via Mail
Der bei der deutschen Mittelalter-Rock-Band Saltatio Mortis für die Drums und allerhand andere exotische Percussion-Instrumente zuständige Lasterbalk der Lästerliche lässt in diesem Mail-Interview noch einmal die SaMo-Highlights des Jahres 2011 Revue passieren. Dazu können mit Sicherheit die Releases der neue LP Sturm aufs Paradies und der ersten Live-DVD 10 Jahre Wild und Frei gezählt werden. Wie beide bei den Fans ankamen, wann neues Song-Material folgen wird und ob es noch eine weitere Live-Aufnahme in absehbarer Zukunft geben wird, auch darüber gibt er uns Auskunft.
Zudem berichtet uns Lasterbalk, wie er persönlich mit Kritikern umgeht und warum Bruder Frank jetzt plötzlich zur Freude der seit Jahren darauf wartenden Fans das erste mal – und voraussichtlich dauerhaft – beim akustischen Programm der Band mit auf der Bühne stehen wird.
Viel Spaß beim Lesen!

Das Interview:

Alex: Hallo Lasterbalk! Wie war dein Rutsch ins neue Jahr? Neue Vorsätze für 2012?
Lasterbalk: Die üblichen, die bereits ein Tag später schon nicht mehr funktioniert haben ;-)
Alex: Gab es für SaMo im letzten Jahr irgendwelche ganz besonderen Schlüsselerlebnisse?
Lasterbalk: Natürlich! Wir haben mit „Sturm aufs Paradies“ unsre bisher beste und erfolgreichste CD veröffentlicht und die erfolgreichste Tour gespielt. Unsre erste DVD hat das Licht der Welt erblickt, es war ein bewegtes Jahr ... Unterm Strich steht da: Alles richtig gemacht!
Alex: Gab es auch kritische Stimmen oder Punkte, die ihr als Band bei der nächsten Scheibe anders umsetzen wollt?
Lasterbalk: Wenn man von den üblichen unterschiedlichen Geschmäckern absieht (nicht alles kann jedem gefallen!) gibt es wie bei jeder CD noch ein paar Punkte die wir uns für die nächste CD vorgenommen haben. Diese Punkte kommen aber nicht aus der Kritik, sondern aus uns selbst heraus ;-)
Alex: Wie geht ihr persönlich mit negativen Kritiken um?
Lasterbalk: Unterschiedlich. Das kommt immer ein bißchen auf Inhalt, Ton und Umfang der Kritik an. Wie schon gesagt, nicht alles kann jedem gefallen und das ist auch völlig ok so. Kritik sollte meines Erachtens nach erstens fundiert, zweitens sachlich und so objektiv wie möglich sein, und, darüberhinaus, eine CD besprechen und nicht uns als Personen beschimpfen. Leider finden wir immer wieder Kritiken, die diesen Punkten nicht entsprechen. Solche Kritiken werden mal belustigt, mal erzürnt gelesen, das kommt eben auf den Einzelfall an.
Alex: Ihr habt im April 2011 eure erste Live-DVD herausgebracht. Wie wichtig war diese Veröffentlichung für die Band? Kann man in Zukunft mit weiteren Live-DVD´s rechnen?
Lasterbalk: Eine solche Monumental-DVD verändert alles! Das war das mit Abstand das schwierigste, teuerste und aufwändigste Projekt in der Bandgeschichte ... Zunächst ist keine Neue geplant. Aber wer weiß, was die Zukunft bringt ...
Alex: Was reizt heute einen Menschen, sich mittelalterlichen Instrumenten, Spieltechniken und den damit verbundenen Traditionen und dem Gedankengut zu widmen?
Lasterbalk: Wir waren ja schon Teil der Szene, bevor wir begonnen haben Musik zu machen ;-) Ich persönlich bin über das Rollenspiel zu der ganzen Mittelalter-Szene gekommen. Das war vor vielen, vielen Jahren ...
Alex: Nachdem ihr die Fans über Jahre vertrösten musstet, dass Bassist Bruder Frank bei den Auftritten im Zuge des MPS nicht auf der Bühne sein konnte, wird sich das 2012 erstmals ändern. Wie kommt das?
Lasterbalk: Das ist vielschichtig. Zum einen hat sich unser Programm verändert. Früher haben wir nur mit Dudelsack und Trommel gespielt. Dann haben wir 2007 fest einen Saiten-Instrumentalist auf die Bühne geholt und vorsichtig und langsam damit begonnen, Akustik-Versionen von unseren Rock-Songs auf den Bühnen der Märkte zu spielen. Parallel dazu haben sich die technischen Bedingungen auf den Markt-Bühnen verändert. Inzwischen sind wir einfach an einem Punkt angekommen, wo es möglich und musikalisch sinnvoll ist, Bruder Frank zu integrieren. Wir gehen davon aus, dass das so bleiben wird ...
Alex: Wollt ihr mit eurer Musik eher unterhalten oder nachdenklich stimmende Geschichten erzählen? Manche Bands versuchen ja, krampfhaft einen gesellschaftskritischen Bildungsauftrag in ihre Musik zu stopfen. Was haltet ihr von so etwas?
Lasterbalk: Wenn das krampfhaft passiert, dann würde ich davon dringend abraten. Ich denke, Musik darf und soll auch unangenehme Seiten der Welt beleuchten, aber sie muss das nicht zwingend! Es ist völlig in Ordnung, Musik als Unterhaltung zu sehen. Bei uns trifft beides zu. Wir stehen in der Tradition der mittelalterlichen Spielleute, die eben zum Tanz aufgespielt und somit für Unterhaltung gesorgt haben, auf der anderen Seite waren sie eben auch die, die Kritik an der Obrigkeit übten und in Lieder verpacken ...
Alex: In den FAQ eurer Website steht, dass ihr den Plan hattet ein Songbook mit den Noten zu euren Songs herauszubringen. Was ist daraus geworden?
Lasterbalk: Existiert noch, ist aber gar nicht so trivial, wie es auf den ersten Blick aussieht ...
Alex: Kommt es bei der Organisation und der Beachtung der Bedürfnisse aller acht Bandmitglieder manchmal zu Komplikationen?
Lasterbalk: Klar. Wir reden, wir haben klare Regeln und Strukturen und wir sind hart und ehrlich zu einander ...
Alex: Was kannst du uns sonst noch zur Zukunft der Band erzählen?
Lasterbalk: Zur Zeit schreiben wir gerade neue Songs und bereiten ein wirklich cooles neues Projekt vor, über das ich noch nichts sagen kann. Aber man darf sich schon mal auf 2013 freuen ;-)
Alex: Jetzt gehört Dir das allseits beliebte Schlusswort an die Fans!
Lasterbalk: Vielen Dank für eure Unterstützung! Ohne euch sind wir nichts ...
Moderation: Alexander Kipke

Kommentare von Besuchern

28. Januar 2012, 10:12
Gaugler 298 sagt:
Hi ich hab mal eine Frage wann und wo macht ihr das nächste Livealbum??

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Nicht genug?

Diese Magazininhalte könnten dich ebenfalls interessieren!
Kategorie:
Interviews
Bilder
Reviews
Login Copyright © Metal Trails