Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: J. R. Blackmore

vom 12. April 2012 im Kaiserkeller, Hamburg
Wenn Gitarrist Jürgen R. Blackmore zum Showcase in den gemütlich-legendären Kaiserkeller in Hamburg einlädt, so bedeutet das, dass sich an diesem Abend nicht nur einige Hardcore-Fans sondern allerhand bekannte Musiker aus der deutschen Rockszene die Klinke geben! Neben den mit Blackmore auftretenden Gastsängern und -musikern sei hier vor allem der Scorpions-Drummer James Kottak erwähnt, der sich zusammen mit vielen Anderen die neue Live-Show des Sohnes von Deep Purple-Gründer Ritchie Blackmore ansah. Sofort witterten wir von Metal Trails natürlich eine der viel zu seltenen Gelegenheiten, Jürgen mal in Deutschland live zu erleben und dabei auch noch gleich ein Videointerview mit ihm zu drehen ...
Gesagt, getan! So saßen wir nun im Backstage-Bereich der Großen Freiheit 36, zu welcher der Kaiserkeller gehört, und fragten uns: Wie lebt es sich denn eigentlich im Schatten eines so großen Musikers wie Ritchie Blackmore? Kann man in dieser Konstellation überhaupt eine eigene Karriere starten, oder bleibt man auf ewig nur der Sohn von ..., dessen Werk am Ende doch unerreichbar bleibt? Lastet da ein allgemeiner Druck auf Kindern berühmter Muskier, weil die Hörer von ihnen fast schon erwarten, dass sie etwas vom elterlichen Talent abbekommen haben? Interessant ist bei Jürgen Blackmore in diesem Zusammenhang auch die Frage, ob sein musikalisches Talent von dem Umfeld herrührt, in dem er aufgewachsen ist, oder ob dann doch die Gene daran Schuld sind, dass er heute von Bühne zu Bühne tingelt. Was er dazu denkt? Das erfahrt ihr in unserem Interview!
Außerdem berichtet uns Jürgen von seinen musikalischen Anfängen, der aktuellen Scheibe „Voices“ und den unterschiedlichen Phasen, welche ein Musiker beim Fortschreiten seiner künstlerischen Tätigkeit durchlebt.
Mit dem im Oktober 2011 erschienenen Album „Voices“ hat Blackmore nach der letzten Instrumentalscheibe „Between Darkness And Light“ nun eine sich auf Gesang konzentrierende Platte produziert, auf der insgesamt stolze sechs verschiedene Musiker zu den Vocals beigetragen haben! Zu der Single „Moments of Magic“ entstand außerdem ein Musikvideo.
Ob nun nach der Vorstellung im Kaiserkeller tatsächlich die große Tour mit Auftritten in der Heimat folgen wird, ist - wie Jürgen selbst sagt - von den Fans abhängig. Auf jeden Fall kann man ihn demnächst bei den Harley Days in Hamburg und bei einigen weiteren einzelnen Events im deutschsprachigen Raum erleben.
Viel Spaß beim Gucken!
Moderation: Alexander Kipke; Kamera: Arne Luaith

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Login Copyright © Metal Trails