Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Soilwork

mit Björn Strid vom 8. März 2014 im Atelier, Luxemburg
Wenn der Postmann zweimal klingelt, dann ist Soilwork im Briefkasten!
Mit “The Living Infinite” veröffentlichten Soilwork das erste Doppelalbum in der Geschichte der Band. Nach kurzzeitigen Ausflügen in Heavy-Metal-Gefilde und dem zweiten Austritt von Gründungsmitglied Peter Wichers finden die Schweden wieder zurück zu ihren Göteborger Wurzeln. Gründer und Sänger Björn “Speed” Strid sah zum zehnten Album daher den idealen Zeitpunkt gekommen, um diese ganz besondere musikalische Herausforderung zu meistern.
Wie kriegt man man überhaupt zwei Alben auf einmal voll? Wird nicht irgendwann der Stoff zu dünn? Reicht das Budget überhaupt aus? Hat man genug Energie, um die Aufnahmen durchzustehen? Eines ist sicher: “The Living Infinite” ist bis dato das am besten produzierte Album der Band. Doch auch lyrisch und musikalisch toben sich alle sechs Mitglieder aus. Vor allem Drummer Dirk Verbeuren scheint Narrenfreiheit zu genießen. Da ist es fast schon ein Luxusproblem, wenn die Demotapes “zu gut” sind und kaum noch Fragen für die endgültige Aufnahme offen lassen.
Das Label hat zumindest komplettes Vertrauen in die Band. Nach einer ausgiebigen Europatour folgt sogleich eine zweite, zu deren Ende die Aufnahme ihrer ersten Live DVD in Helsinki ansteht. Hier zeichnet sich kein Geringerer als Ville Lipiäinen für verantwortlich, welcher schon bei “Showtime, Storytime” von Nightwish die Regie übernahm! Da ist es auch keine Überraschung, wenn Nightwish-Sängerin Floor Jansen als Gast auf die Bühne kommt.
Viel Spaß beim Schauen!
Moderation: Khanh To Tuan; Fotografie: Khanh To Tuan

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Login Copyright © Metal Trails