Metal Trails Music Magazine | Metal Rock Punk Folk Pop and Alternative Music
Besuche uns auf Facebook! Besuche uns auf YouTube!

Interview: Epica

mit Mark Jansen vom 31. März 2012 in der Markthalle, Hamburg
Im Reigen der Symphonic Metal-Bands nehmen Epica derzeit eine prägende Stellung ein. Im Kommen und Gehen der Bands und vor allem unter andauernden Vergleichen der tagesktuellen Genrevertreter mit früheren Größen wie Nightwish müssen die Mannen und das Mädel aus den Niederlanden oft als herausragendes Beispiel herhalten, wie man hochmelodische und von Bombast geprägte Arrangements, eine cleane Frauenstimme im Mezzosopran und markerschütternde Deathgrowls kunstvoll zu einem gelungenen Ganzen verwebt, ohne sich dabei selbst zu wiederholen oder alteingebrachte Strukturen zu kopieren.
Doch wie hoch liegt die Innovationsschraube der Band tatsächlich? Wie viel „Neues“ steckt im aktuellen Album Requiem For The Indifferent von 2012? Wird hier tatsächlich das Genre neu definiert oder stehen die Holländer kurz davor, sich im Geiste Sonata Arcticas im Sumpf der Progressivität zu verlieren? Bereits beim jüngsten Album klagten nicht wenige Fans über gewollt komplexe Songstrukturen, ungewohnte Brüche in der Melodieführung und eine forcierte „Schwergängigkeit“ der Tracks.
So haben wir uns mit Gitarrist und Grunter Mark Jansen nicht nur über die „herzerweichenden“ Opfer des Musiker- und vor allem Tourlebens unterhalten. Auch die Stilsicherheit der Band war Thema des Gesprächs, sowie der Ausstieg des langjährigen Bassisten und Gründungsmitglieds Yves Huts im März 2012. Außerdem interessant zu hören, was Mark zur aktuellen „Glitch-Affäre“ des neuen Albums hält – wie fühlt man sich als Musiker, wenn man vom Label bestätigt bekommt, dass ein Song des jüngsten LP-Schaffenswerkes ohne Gesangsspuren gepresst wurde? Und was denkt man dann darüber, dass es ausgerechnet die Track-Nummer 13 ist? Ein dunkler Vorbote auf die Zukunft oder ein Lacher, den man später seinen Großenkeln am Kamin erzählt? Überhaupt, wie sieht Jansen eigentlich die Zukunft der Band …
Dieses und vieles mehr exklusiv im Metal Trails-Interview! Viel Spaß!
Moderation: Arne Luaith; Fotografie: Arne Luaith; Kamera: Alexander Kipke
Lauscht hier den Klängen des neusten Epica Albums:
[amazon "Epica - Requiem For The Indifferent (2012)"]B007EETENY[/amazon]

Kommentare von Besuchern

Eigenen Kommentar schreiben:

Dein Name:
Deine E-Mail-Adresse: (optional, nicht sichtbar)
Deine Nachricht:
Sicherheitscode:
(wie angezeigt angeben)
Captcha
oder:
Fertig? Dann:

Login Copyright © Metal Trails